Montag, 1. Oktober 2012

El Calafate, Flamongos und Big Ice

Wow gehts eigentlich noch? Was is das bitte fuer ein geiles Hostel? Mit Blick auf die Anden und den Lago Argentino. Und alles uebelst chillig mit echt lockeren Leuten und super laessiger Crew. Und es laeuft echt nur die geilste Musik ueberhaupt. Ich glaub ich zieh hier ein ;)




 Laguna Nimez





Kleine Lagune mit Millionen von verschiedenen Voegeln. Musste direkt an Guybrush und die leidende Sandra denken :)






Von der Lagune aus kann man direkt an den Lago Argentino und da noch bisschen rumhuschen aufm Weg zum Hostl lauft man dann durch ne selstame Gegend in der ueberall Skelette oder zumindest sehr viele Teile von Tieren rumliegen. Ich glaube Pferde?










Hauptevent is aber  was anderes...

... der Gletscher Perito Moreno.

Hab gedacht ich goenn mir mal was und hab die Grosse Tour aufm  gebucht. Einfach unglaublich. Ich hab sowas noch nie gesehn. Ich such immernoch nach Worten, die das ganze beschreiben koennten. Bis jetzt hab ich sie noch nicht gefunden.
Erst konnte man die Nordseite und Suedseite von den Aussichtsplattformen anschaun. Diese riesige massive Wand aus blauem Eis die ununterbrochen knackt und knirscht und immer wieder fallen riesige Stuecke Eis ab und stuerzen unter Hoellenlaerm in den See. Man koennte einfach den ganzen Tag nur dastehn und glotzen.

Danach gings mit dem boot rueber zum Gletscher. Eine Stunde Wandern im Wald neben dem Gletscher und dann, Steigeisen angeschnallt und ab ins Eis. Fuer 3 Stunden mitten rein in den Gletscher. Eine unwirkliche Landschaft aus Weiss, immer wieder unterbrochen von dem fast schon kuenstlich wirkenden blauen Leuchten. Die Ausmasse und die Kraft der Farben kann meine Pupkamera natuerlich nicht festhalten. Die besten Bilder hat man ja aber sowieso im Kopf gespeichert.
Die 3 Stunden gingen so schnell vorbei. Man ist einfach zu beschaeftigt mit starren und starren und starren.









Auf der Bootsfahrt zurueck gabs dann ganz exkuisit Whsikey on the rocks, natuerlich mit Gletschereis ;)





Morgen gehts dann weiter nach Puerto Natales in den Nationalpark Torres del Paine in Chile.















Kommentare:

  1. Hallo Schnecki, ich will auch mal einen Kommentar abgeben. Jeden Tag schauen wir auf Deinen Blogg und sind fasziniert von Deinen Erlebnissen...will auch:)... aber im Zelt im Nationalpark? Zeltest Du in einer Gruppe oder hast Du ein Zelt gekauft und gehst auf eigene Faust? bass bloß uff di uff!! und ess mal wieder was gscheits, siehst schon so dünn aus:) Tausend Küsse von Mamma und Papa

    AntwortenLöschen